Ev. Auferstehungskirche, 89134 Herrlingen
WALCKER 1967 II/P 11

WALCKER op. 5006. Mechanische Spiel- und Registertraktur.
Standardkoppeln II/I, I-Pedal, II-Pedal als Tritt.

Hier handelt es sich um eine Kleinorgel (sog. Positiv E), die WALCKER in den siebziger Jahren in Serie baute.
Ein Zwillingsinstrument ist z.B. die WALCKER-Orgel op. 4671 St. Peter Memorial Church, Canberra Australien
Eine weitere Orgel der Serie befindet sich in der evangelischen Paulus Kirche Schelklingen.

Zum Mitzählen von Liedstrophen haben die örtlichen Kollegen einen originellen einzeiligen Abakus installiert.

Quellen:
Hans-Martin Braunwarth
: Orgeln im Kirchenbezirk Blaubeuren, 2011

WALCKER-Hausmitteilung Nr. 36, August 1966

 

Disposition

I. Manual Pedal II. Manual
Rohrflöte 8' Subbaß 16' Sing. Gedeckt 8'
Sing. Prinzipal 4' Flötenbaß 8' Koppelflöte 4'
Sesquialtera 2 f. Choralbaß 3 f. Prinzipal 2'
Mixtur 2-3 f.   Rauschpfeife 1'

 

 

OrganistInnen:

Klangbeispiel:

Johann Krieger (1651-1735)
Durezza e Fuga in C

Georg Friedrich Kauffmann (1679-1735)
"O Heiliger Geist"

Johann Ernst Rembt (1749-1810)
Trio D-Du
r